Ein Herbstgold kommt selten allein…

…so oder ähnlich hätte das Motto der Probenährunde für das wunderbare Kleid „Herbstgold“ von der lieben Anja von Die wilde Matrossel lauten können. Wir waren eine Gruppe von über 90 Mädels, mit Anja als „Oberhaupt“ und entstanden sind tatsächlich über 170 Kleider. 170 ganz unterschiedliche, aber alle gleichsam wunderschöne Herbstgold Kleider sind. Es ist einfach unfassbar, wie unterschiedlich das Ergebnis werden kann, wo doch alle den gleichen Schnitt nutzen. Die Wandelbarkeit des Kleides zu entdecken und voranzutreiben hat mega viel Spaß gemacht und die Atmosphäre im Team war einfach der Knaller. Vielen Dank Mädels und vor allem auch an dich Anja, für diese tollen zwei Wochen! ♥

die-wilde-matrossel-schnittmuster-kleid-herbstgold_titel

Mit Klick auf das Bild gelangt ihr zur Facebook Seite von Die wilde Matrossel, auf der es noch ganz viel mehr Nähbeispiele vom Herbstgold gibt.

Ich bin selbst eine Pummelfee

Bevor ich jetzt zum Kleid komme, möchte ich gerne noch eine Herzensangelegenheit los werden. Viele, viele Frauen, die das ein oder andere Kilo mehr auf die Waage bringen, trauen sich oft nicht, figurnahe Kleidung oder gar Kleider zu tragen. Genau diesen Frauen möchte ich sagen: “ Bitte, bitte liebe Mädels, habt keine Scheu! Definiert euch bitte nicht nur über eure Figur oder euer Gewicht, ihr seid doch so viel mehr! Und anstatt euch in wallender Kleidung zu verstecken solltet ihr eure Vorzüge hervorheben. Viele dickere Frauen haben einen tollen Busen, präsentiert ihn! Euch stört der Bauch aber die Beine mögt ihr? Präsentiert sie! Ich bin selbst eine Pummelfee, bin ich immer schon gewesen, mal mehr und mal weniger und dem typischen Schönheitsideal habe ich nie entsprochen. Mir ist das sicherlich nicht egal und mit ein paar weniger Kilos würde ich mich ganz bestimmt wohler fühlen, aber das ist kein Grund für mich, mich zu verstecken. Wir alle sind Menschen und wir alle haben Persönlichkeit, Charakter und Gefühle. Darauf kommt es doch an!“ Also ihr Lieben, reduziert euch selbst und andere nicht auf ihr Äußeres, denn das ist doch tatsächlich das Unwichtigste am Menschen! Und wenn ihr euch jetzt sagt, die hat ja recht, das sollte ich mal versuchen, dann ist Herbstgold genau das richtige Kleid dafür. Denn es ist einfach ein Figurschmeichler in welchem sich jede Frau wohlfühlen kann! ♥

Herbstgold

Seit Montagabend ist der Schnitt zum Kleid online, da wird es Zeit, dass auch ich mein Herbstgold zeige. Ich habe mich dabei für einen blau/weißen Blockstreifen Sweat aus 100% Baumwolle entschieden, den ich bei Stoffkontor gekauft habe. Ein weiterer in rot/weiß liegt hier ebenfalls noch und wartet darauf, von mir vernäht zu werden.

Die Sweats sind nur ein kleines bisschen dehnbar, weshalb ich etwas Sorge hatte, dass das Kleid eventuell nicht passt oder unbequem sein könnte. Es zeigte sich jedoch, dass diese Sorge völlig unbegründet war, denn das Kleid passt prima und gefällt mir richtig gut.

Probenähen Kleid Herbstgold von Die wilder Matrossel Stoff von Stoffkontor

Genäht habe ich dieses Herbstgold Kleid komplett nach Schnitt und Anleitung in der Größe 48, dabei habe ich die 3/4 Ärmel und die Minikleid Variante gewählt. Einzig die Saumzugabe habe ich weggelassen, da ich das Kleid vor allem mit einer Leggings drunter tragen werde und es da durchaus etwas kürzer sein darf.

Den Bündchenstoff, den ich für die Ärmel und den Halsausschnitt genommen habe ist übrigens aus dem DaWanda und stoffe.de Hoodie Kit, von dem ich euch bereits erzählt habe. Damals hatte ich den Bündchenstoff nicht genutzt, dieses Mal passte er aber perfekt zu meinem Stoff.

Probenähen Kleid Herbstgold von Die wilder Matrossel Stoff von Stoffkontor

Der Ausschnitt zusammen mit der Kordel gefällt mir total gut, wem dieser aber nicht so gut gefällt, der erfährt in der Anleitung zum Herbstgold auch, wie man ein geschlossenes Oberteil näht oder wie man den Ausschnitt auf das Rückteil überträgt. Außerdem gibt es Tutorials, die erklären, wie man einen Loopkragen an das geschlossene Oberteil näht. Eine Kopfleiste sowie eine Fake Knopfleiste werden ebenfalls erklärt.

Probenähen Kleid Herbstgold von Die wilder Matrossel Stoff von Stoffkontor

Das Kleid besitzt seitliche Abnäher an der Brust. Damit diese dann auch perfekt hineinpasst bietet es sich an, den Abnäher zuerst zu heften und dann zu prüfen, ob er auch auf der richtigen Höhe der Brust liegt. Da wir Frauen alle eine ganz unterschiedliche Brust haben, ist es einfach nicht möglich, einen Abnäher so zu setzen, dass er bei allen Frauen gleich gut sitzt.

Mein zweites Herbstgold ist ein Oberteil mit Schößchen geworden, das zeige ich euch auch noch Laufe dieser oder nächster Woche. Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß beim Nähen eures eigenen Herbstgold Kleides. Verlinkt es gerne in den Kommentaren, ich bin so gespannt auf eure Kleider!

Alles Liebe
♥ ♥ ♥ Christina

16 Kommentare

  1. Du siehst umwerfend aus und ehrlich gesagt, ich finde deine Figur richtig toll. Und dazu noch ein hübsches Gesicht. Und der Text hat Vorbildcharakter. Das soll jetzt nicht schleimig rüberkommen, aber ich denke es oft bei deinen Fotos. Und dann denke ich bei mir: man Ephi du hast zu viel auf den Rippen seit der Schwangerschaft – was eigentlich lächerlich ist. Ich sollte mir eine Scheibe von dir abschneiden

    • christinaa

      Vielen, vielen Dank! Es ist toll, wenn meine Worte zum Nachdenken anregen und ich freue mich, wenn ich es der ein oder anderen Frau damit leichter machen kann, sich selbst ein bisschen mehr zu achten und lieben.

  2. Als ich den Schnitt gestern durch Zufall entdeckt habe dachte ich noch: 10kg runter und ich näh mir genau das Kleid!
    Nach deinem Post und deinem tollen Beispiel denke ich nun doch anders. Wieso warten? Du siehst einfach toll aus und das Kleid natürlich auch!
    Allerdings komm ich dank Baby grade nicht so oft zum Nähenund es ist erstmal wichtiger, die Wintergarderobe meiner Söhne zu erweitern. Mal sehen was erster klappt, die 10kg runter (die müssen weg, so fühl ich mich einfach nicht mehr wohl!) oder das Kleid zu nähen. Jedenfalls vielen, vielen Dank für deinen Beitrag!

    • christinaa

      Vielen Dank liebe Anne, für deine ehrlichen und lieben Worte. Es wird Zeit das wir umdenken. ;) Sich selbst wohlfühlen ist das Stichwort, denn das ist wichtig und nicht das, was jemand anderes für richtig hält.

  3. Das Kleid ist der Hammer und du siehst so toll damit aus. Habe mir auch ein Herbstgold-Kleid genäht. In 46. Und mit deinem Post sprichst du mir außer Seele. Habe alles durch. Von Größe 36 bis jetzt 44/46. und ich liebe Kleider, gerade mit etwas mehr drin Liebe Grüße

    • christinaa

      Vielen, vielen Dank liebe Claudia, ich freue mich sehr und wünsche dir viel Vergnügen mit deinem Herbstgold!

  4. Pingback: Herbstgold trifft auf Blackberries | christinaa

  5. Ich bin erst vor Kurzem zufällig auf deinen Blog gestoßen und bin einfach so begeistert :)
    Nach zwei Kindern begann der Kampf mit den Kilos (den ich bis heute nicht gewonnen habe ;) ). Seitdem habe ich mich fast nur noch in Jeans und Pullis versteckt. Blogger wie du geben mir wieder neuen Mut! Deine Sachen sehen auch in größeren Größen echt klasse aus!!!! Vielen Dank dafür!

    • christinaa

      Liebe Sindy,

      vielen Dank, ich freue mich so sehr über Deinen Kommentar. Das ich Dir und hoffentlich vielen anderen kräftigeren Frauen Mut mache, bedeutet mir sehr viel und ich werde mir mal überlegen, wie ich das Zukunft noch mehr in den Mittelpunkt stellen könnte.

      Alles, alles Liebe
      Deine Christina

  6. Pingback: Noch eine Frau Lotte für mich | christinaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.