#mutzumehr oder Emma hat nen neuen Mantel

Hurra ihr Lieben, der Winter ist jetzt da! Egal auf welchen Social Media Kanälen ich heute gestöbert habe, überall stieß ich auf viele weiß geschneite Winterlandschaften. Und wenn es nicht so kalt wäre, würde ich den Winter wohl lieben. So läuten die ersten kalten Tage und Schneeflocken doch immer ein wenig die Vorweihnachtszeit ein und genau diese liebe ich.

Passend zum Start der kalten Tage möchte ich euch heute unter dem Motto #mutzumehr unbedingt noch Emmas neuen Mantel zeigen, den ich schon vor einigen Wochen nach dem Schnitt „Chic Cocktail Swing Coat“ von Heidi and Finn genäht habe.

#mutzumehr Selbst genähter Chic Cocktail Swing Coat Mantel nach dem Schnitt von HeidiandFinn

Er eignet sich perfekt für trockene aber eisige Tage, denn für den Außenstoff habe ich Mantelflanell von stoffe.de gewählt (den haben sie nur leider nicht mehr im Sortiment) und innen habe ich den wunderbaren Bio-Teddyplüsch vom Stoffonkel verwendet. Dieser sorgt dafür, dass der Mantel auch bei klirrenden Temperaturen noch schön warm hält.

Dank der sich weit überlappenden Vorderteile benötigt der Mantel keinen ganzen Reißverschluss oder Knopfleiste. Es reichen tatsächlich die zwei Druckknöpfe am Halsausschnitt.

#mutzumehr Selbst genähter Chic Cocktail Swing Coat Mantel nach dem Schnitt von HeidiandFinn

Da der Mantel so weit geschnitten ist, passen bei Bedarf auch noch richtig dicke Pullis drunter. Die Ärmel habe ich am Futter verlängert, sodass ich dieses über den Außenstoff krempeln und feststeppen konnte. Außerdem habe ich dem Futter an den Vorderteilen und der Kapuze mehr Nahtzugabe hinzugefügt, damit es auch da schön hervorschaut.

#mutzumehr Selbst genähter Chic Cocktail Swing Coat Mantel nach dem Schnitt von HeidiandFinn

Die Kapuze ist schön groß, so kann Emma noch eine Mütze drunter tragen, wenn der Wind ihr  die Kapuze absetzen würde. Und mein absolutes Highlight sind die langen, mega süßen Hasenohren an der Kapuze. ♥

#mutzumehr Selbst genähter Chic Cocktail Swing Coat Mantel nach dem Schnitt von HeidiandFinn

Im Schnittmuster sind auch noch kleine Teddyohren enthalten, aber die Hasenlöffel haben es mir einfach ganz besonders angetan. Für die Innenseite der Ohren habe ich rosa Popeline genutzt.

#mutzumehr Selbst genähter Chic Cocktail Swing Coat Mantel nach dem Schnitt von HeidiandFinn

Vor dem Nähen des Mantels habe ich mich ganz lange gedrückt. Das passiert mir leider häufiger. Nämlich immer dann, wenn ich vermute, dass mir ein Projekt ganz bestimmt nicht gelingen wird. Wenn ich es dann aber erst mal angegangen bin, bin ich regelmäßig super stolz, sobald ich das, meistens dann doch ganz tolle, Ergebnis in den Händen halte. Und immer wieder denke ich dann: „Man Tina…beim nächsten Mal machste es einfach gleich, das klappt dann schon!“…zum nächsten Mal ist der Gedanke dann aber auch schon wieder verflogen. :)

#mutzumehr Selbst genähter Chic Cocktail Swing Coat Mantel nach dem Schnitt von HeidiandFinn

Selbst genähter Chic Cocktail Swing Coat Mantel nach dem Schnitt von HeidiandFinn

#mutzumehr

Wie macht ihr das? Traut ihr euch bei schwierigen Projekten und legt einfach los oder schleicht ihr auch erst ewig drum herum, bis euch der Mut endlich packt? Ich werde in Zukunft alle Beiträge, in denen ich Projekte zeige, die aufwändig waren und mich viel Mut gekostet haben hier auf dem Blog, auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest mit dem Hashtag #mutzumehr taggen. Habt ihr Lust und seid auch dabei? Sollten sich einige Näher/innen finden (bitte, bitte gebt mir ein Zeichen), würde ich daraus gerne eine monatliche Linkparty machen. Ich starte die Linkparty jetzt und sie läuft bis zum 31.12.15. Ab dem ersten Januar wird es dann regelmäßig zum ersten des Monats eine neue Linkparty geben, in denen ihr zeigen könnt, wo ihr wieder einmal #mutzumehr bewiesen habt.

Also los, her mit euren Links! Ich zähl auf euch! ♥ Den passenden Banner für eure Beiträge und Sidebar habe ich auch für euch. Nehmt ihn gerne mit.

#mutzumehr


Bis Januar habe ich dann auch einen angemessen Platz auf dem Blog für unsere Partys geschaffen. Hach…ich freu mich und bin nun ganz aufgeregt, ob sich auch einige von euch finden werden, die mitmachen.

Alles Liebe
♥ ♥ ♥ Christina

19 Kommentare

  1. #Mutzumehr ist eine prima Idee…dieses rumdrücken vor großen Projekten kenne ich nur zu gut. Gerne bin ich dabei :D

    LG Birgitt

  2. Ich kenne dieses Gefühl. Ich häkle viel und habe nun auch begonnen zu nähen… Zwei Teile liegen bereits zugeschnitten auf dem Tisch und ich finde nicht den Mut auch wirklich die Nähmaschine an zu werfen. Nun habe ich beschlossen zeitgleich mit den ersten Nähversuchen einen Blog zu schreiben…einfach weil ich denke dass es mir helfen kann den Mut zu fassen auch wirklich alles durch zu ziehen was ich mir vorgenommen habe. #Mutzumehr ist eine tolle Sache!!!

  3. Habe #mutzumehr direkt auf unserem Instagarmprofil umgesetzt, denn ich habe mich endlich getraut und aus vielen verschiedenen Schnitten und eigenen Ideen einen Schnitt selbst erstellt. Danke für den tollen hashtag

  4. Liebe Christinaa,

    die Idee zu #mutzumehr ist grandios!!
    Auch ich schleiche um große Projekte, wie z.B. meine erste Hose, ewig lang herum und am Ende frage ich mich, warum eigentlich ;) Heute gerade trage ich zum ersten Mal meine erste selbstgenähte Winterjacke und freue mich so so sehr :D

    Ich fände die Linkparty eine schöne Sache, um die ein oder andere anzuspornen, mal wieder etwas anderes als das x-te Shirt zu nähen und bei Dir zu zeigen.

    Im ersten Schritt fände ich auch egal, wie viele sich gleich jetzt melden. Wenn die Aktion erst einmal anläuft finden sich ganz viele Anhänger. Da bin ich mir sicher.

    Die Jacke finde ich ganz ganz toll!! Sie ist nicht zu quietschig und trotzdem kindlich. Ich mag diesen gelungenen Spagat sehr.

    Ganz liebe Grüße
    Sindy

    • christinaa

      Liebe Sindy,

      vielen Dank, ich bin ganz glücklich, dass die Idee so gut angenommen wird! Und Du hast recht…warum warten…ich leg dann mal die Linkparty an. ;)

  5. Tolle Idee!
    Ich kenne es auch sehr gut. So ein Projekt habe ich bereits hinter mir und noch eins von der Sorte liegt fast zugeschnitten hier :D :D :D
    Ich träume bald von der Anleitung :D
    Ich würde gern mitmachen!

    liebste grüße
    faina

    • christinaa

      Liebe Faina,

      ich freue mich sehr! Mit Klick auf den „Add your link“ Button kannst Du Deinen Artikel liebend gern bei mir verlinken.

  6. ich habe es getan :D Ich finde Dein Projekt so spannend :D
    Das SM lag bestimmt ein halbes Jahr hier. Immer wieder hielt ich es in der Hand und habe dann wieder weg gelegt. Auf englisch und mit einer relativ knappen Anleitung (ich bin eben Schritt-für-Schritt Fotoanleitungen gewohnt).
    Das ist bestimmt nicht das Schwierigste, was es zu nähen gibt, aber für mich war das DIE Errungenschaft :D

    liebste Grüße
    faina

    • christinaa

      Oh Faina, das Kleid ist ganz wunderbar geworden!! Der Stoff ist total schön und die Ärmel gefallen mir richtig gut! Vielleicht bist Du ja noch so lieb und verlinkst #mutzumehr auch bei Dir? Alles Liebe

  7. Pingback: Fairy Tale Dress | Fainuschka

  8. Liebe Christina, ich habe Dich bzw. #mutzumehr in meinem Blog auch verlinkt und hoffe, dass einige mehr den Weg zu Dir finden!

    liebste grüße
    faina

  9. Pingback: Chino “Clay” von La Maison Victor | Cut.Sew.Love.

  10. Pingback: The Rabbit | Zwei auf einen Streich | christinaa

    • christinaa

      Liebe Daniela,

      leider gibt es sie tatsächlich nicht mehr. Da die Resonanz nicht sehr groß war, habe ich sie geschlossen.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.