Druckrausch | Lovely Label

Druckrausch ist das erste Label, in meiner neuen Reihe „Lovely Labels“. In unregelmäßigen Abständen werde ich euch hier tolle Labels, Produkte, Marken und überhaupt die schönsten Sachen vorstellen und zeigen. Dazu wird es Interviews geben, sicherlich auch das ein oder andere Gewinnspiel und natürlich ganz viel Inspiration für Euch.

Druckrausch – (m)ein Lovely Label

Auf Druckrausch bin ich über DaWanda gestoßen. Ich wollte eigentlich nur nachsehen, was es demnächst in der DaWanda Snuggery für Workshops gibt. Der nächste Workshop wäre „Stempel schnitzen mit Druckrausch“ gewesen. Und weil das Drucken mit Stempeln, Linolschnitt, Holz und Co auf Stoff und Papier zu einen Leidenschaften gehört, meldete ich mich sofort an. Leider erhielt ich keinen Platz mehr. Ich hatte mir bis zu der Absage aber schon alles, was ich über Druckrausch finden konnte, angesehen und gelesen und war so begeistert von dem Konzept, dass ich die beiden, Deborah und Angelo, anschrieb und fragte, ob ich sie hier bei mir, auf dem Blog vorstellen dürfe.

Wie ihr seht, ich darf! :) Außerdem durfte ich auch noch ihr Schablonen-Kit testen und eine eigene Schablone entwerfen. Dazu gleich mehr.

Druckrausch ist eine mobile Kreativ-Druckerei. Sie stellen Schablonen, ähnlich dem Siebdruck, und Stempel her und geben Workshops dazu. Das beste ist, dass man sie mieten kann. Sie kommen zur Party, zum Firmenjubiläum, zur Hochzeit, zum Mädelsabend…wo auch immer ihr sie gerne haben möchtet. Und dann wird gedruckt was das Zeug hält.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Um euch die Beiden ein wenig näher vorzustellen, habe ich dem Druckrausch Team, Deborah und Angelo, ein paar Fragen gestellt, die sie mir bereitwillig beantwortet haben.

Interview mit Deborah und Angelo von Druckrausch

Ihr Lieben,

ich freue mich sehr, Euer Label Druckrausch heute auf meinem Blog vorstellen zu können und finde es klasse, dass ihr mir dazu ein paar Fragen beantwortet.

Erzählt mir und den Lesern doch zuerst etwas über euch und stellt Euch vor.

Wir, das sind Deborah und Angelo, sind eine mobile Kreativ-Druckerei, die zu Festen und Veranstaltungen kommt. Interessierte können vor Ort mit von uns gefertigten speziellen Schablonen (ähnlich dem Siebdruck, nur einfacher, ökologischer und schneller) und diversen selbst geschnitzten Stempeln drucken. Auf Anfrage veranstalten wir auch (Kinder-)Geburtstage und Firmenfeiern. Außerdem betreiben wir einen DaWanda-Shop, in dem man unsere Schablonen und Farben einzeln oder im Kit mit dem passenden Zubehör erwerben kann.

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, Druckrausch, also eine mobile Druckerei, zu gründen?

Deborah: Schon vor und während  meines Studiums der  „Visuelle Kommunikation“ habe ich erleben dürfen, wie viel Freude es mir bereitet, etwas Schönes selber zu machen. Nach und nach entstand bei mir der Wunsch, auch andere Menschen die Freude erleben zu lassen, die durchs Gestalten und Selbermachen entsteht. Als Illustratorin fand ich es zudem sehr reizvoll, meine Motive abgedruckt auf Papier oder Stoff zu sehen. So kam die Idee einer Druckerei auf.

Angelo:  Ich wollte mich beruflich umorientieren und Deborah’s Idee hat mich von Anfang an überzeugt. Selbermachen ist angesagt, besonders im Netz. Doch uns schwebte ein Begegnungsort für Selbermacher vor. Ein Kreativ-Café mit DIY-Zone. Zunächst wollten wir aber mobil starten, um flexibler auf unsere Zielgruppe reagieren zu können.

Neben den Workshops und der Möglichkeit Druckrausch zu mieten, bietet ihr Eure Schablonen und Druckkits auch auf DaWanda an, findet man diese auch offline in den Läden?

Deborah: Jetzt, wo Du es sagst, eigentlich eine gute Idee! Unser Druckrausch-Kit im Schaufenster das hätte was!

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man auch eigene Motive an Euch schicken kann und Ihr diese zu Siebdruck-Schablonen verarbeitet. Wie genau läuft das ab?

Angelo: Genau, jeder, der sein eigenes Motiv auf Stoff oder Papier gedruckt sehen möchte, kann seine eigene Schablone bei uns in Auftrag geben. Wir arbeiten gerade noch daran – Genaueres dazu wird aber bald auf unserer Homepage stehen. Aber ich kann schon jetzt sagen, dass wir Zeichnungen von Hand, digital erstellte Motive sowie Fotos in Schablonen verwandeln können. Die konkrete Erstellung läuft so ab, dass der Kunde vorab nach einer Anleitung, die er sich bei uns auf der Homepage downloaden kann, sein Motiv vorbereitet. Nachdem er es uns digital oder postalisch hat zukommen lassen, überprüfen wir das gewünschte Motiv auf seine Tauglichkeit hin. Passt alles, erstellen wir die Schablone in der Wunschgröße. Ist das Motiv hingegen noch nicht tauglich, kann sich der Kunde entscheiden, das Motiv selber zu überarbeiten oder es uns gegen einen Aufpreis machen  zu lassen. Wir sind schon jetzt gespannt darauf, welche kreativen Motive uns erreichen werden.

Werft Ihr mit uns einen Blick in die Zukunft und erzählt von künftigen Plänen?

Wir planen, einen kleinen Atelier- oder Werkstatt-Raum anzumieten, in dem wir unsere Arbeit noch besser entfalten und gegebenenfalls Workshops anbieten können. Außerdem wollen wir unseren Online-Shop um den Bereich Stempel und Stempelzubehör ausbauen. Derzeit sind wir auch im Gespräch mit einigen Bildungseinrichtungen, um mit ihnen längerfristige Kooperationen einzugehen.

Grundsätzlich sind wir aber sehr offen und gespannt darauf, was uns die Zukunft bringt. Wer also Lust hat, mit Druckrausch zusammenzuarbeiten, ist herzlich willkommen.

Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit für meine Leser und mich genommen habt. Ich wünsche Euch bei allem weiterhin ganz viel Erfolg!

Spannend oder? Ich bin nach wie vor begeistert und freue mich sehr, die beiden hier heute vorstellen zu dürfen. Denn jetzt geht es weiter mit dem Druck.

Die eigene Schablone plus Kit von Druckrausch

Wie ihr schon im Interview lesen konntet, kann man bei Druckrausch auch eigene Motive in eine Druckschablone verwandeln lassen. Das musste ich natürlich unbedingt testen und habe ein kleines Kakteen Muster entworfen. Außerdem stellten mir die beiden auch ihr Schablonen-Kit zur Verfügung, welches neben einer Farbe (die nach GOTS zertifiziert ist) nach Wahl, der Schablone (ein Katzengesicht) und einem Turnbeutel auch sämtliches Zubehör beinhaltet, welches man zum Drucken benötigt.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Meine ersten Druckversuche habe ich für euch bildlich festgehalten, außerdem habe ich anschließend ein Utensilo mit meinem Kakteen Druck genäht, auch das habe ich festgehalten. Ich werde euch zu jedem Bild meine Schritte aufschreiben, so könnt ihr das alles ganz leicht auch selber machen.

Als erstes benötig ihr Stoff. Da ich schon vorher wusste, dass ich ein Utensilo nähen möchte, habe ich mir den Stoff gleich passend zurecht geschnitten. Dazu habe ich ein Quadrat mit 15 Zentimeter Seitenlänge ausgeschnitten und dieses so auf den Stoff übertragen, dass ein Kreuz entstand. Auf meinem Futterstoff (auf dem Bild zu sehen) habe ich diesen Schritt wiederholt.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Als Unterlage, um den Tisch vor Farbe zu schützen, habe ich zwei Bögen Backpapier genutzt. Darauf platzierte ich mein Kreuz aus festem Canvas Baumwollstoff. Anschließend kam die Farbe, mit Hilfe des Holzspatels, auf das Pappschälchen und mit dem Farbroller rollte ich ein par Mal über die Farbe, bis ich das Gefühl hatte, dass nun genug Farbe im Roller sei.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Die Schablone fixierte ich mit etwas Masking Tape auf dem Stoff. Mit etwas Druck rollte ich die Farbe über die Schablone.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

So ging ich auch bei den verbliebenen Stoffquadraten vor. Die ersten Drucke sind noch nicht so richtig optimal. Ich hätte vorher schon zur Probe drucken sollen, um ein besseres Gefühl für das Zusammenspiel von Farbe und Druck zu bekommen.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Die letzten beiden Drucke, oben und in der Mitte, waren dann aber schon recht zufriedenstellend.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Nach dem Druck muss die Farbe auf dem Stoff gut durchtrocknen und die Schablone im lauwarmen Wasserbad kurz eingeweicht und gereinigt werden.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Wichtig bei der Reinigung ist, dass man nicht zu sehr rubbelt und erst Recht keinen Schwamm oder Ähnliches zur Hilfe nimmt. Das könnte die Schablone beschädigen. Wenn man die Farbe vom Motiv gewaschen hat und sie getrocknet ist, ist sie auch schon wieder zum nächsten Einsatz bereit.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Farbreste, die nicht im Motiv sind, sind nicht schlimm und lassen sich nicht vermeiden. Wie ihr seht, sind die Motive aber von jeglichem Farbrest befreit.

Während der Druck trocknete, habe ich mich dem Futter meines Utensilos gewidmet und dieses genäht. Dazu legt ihr immer zwei Seiten rechts rechts aufeinander und näht diese zusammen.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Habt ihr das an allen vier Seiten gemacht, sieht man schon die Form des Utensilos.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Ich habe die Nahtzugabe noch mit einer Zick Zack Schere zurück geschnitten, dass ist aber nur optional und muss nicht gemacht werden.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Dann nur noch wenden und das Futter ist schon fertig. Geht also ganz schnell.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Nachdem die Farbe auf eurem Außenstoff getrocknet ist, wird sie von der linken Seite mit dem Bügeleisen bei ca 150 Grad fixiert, so hält der Druck auch der nächsten Wäsche stand. Ich habe zeitgleich Vlieseline auf die Linke Seite des Stoffes gebügelt, um dem späteren Utensilo mehr Stand zu geben. Nutzt ihr für Außen und Innen einen festen Stoff, ist die Vlieseline sicher nicht nötig.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Den Stoff am besten kurz auskühlen lassen, damit sich die Vlieseline gut mit dem Stoff verbindet. Dann werden auch hier immer jeweils zwei Seiten zusammen genäht.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Lasst den Außenstoff auf links und das Futter auf rechts gedreht. Das Futter kommt jetzt in den Außenstoff. Dabei sollen die Seitennähte genau aufeinander liegen. Fixiert diese Stellen mit Wonder Clips oder Nadeln.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Näht die obere Kante nun fast zu, lasst eine Wendeöffnung von ca 4 – 5 Zentimetern offen. Wendet euer Utensilo dadurch und es sieht schon fast fertig aus.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Bügelt die obere Kante und die Wendeöffnung nun schön glatt…

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

…und steppt anschließend einmal rund herum. Dabei wird die Wendeöffnung geschlossen und die Kante bekommt einen schönen Abschluss.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Fertig ist euer Utensilo! Ihr könnt euch überlegen, ob ihr es so lasst, oder ob ihr die obere Seite einmal nach außen klappt. Je nachdem, wie hoch ihr es benötigt, sind beide Varianten sehr schön.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Nach dem Drucken mit meiner KaktusSchablone habe ich mich selbstverständlich auch an der zweiten Schablone, dem Katzengesicht von Druckrausch ausgetobt. Dazu habe ich mit Emma zusammen zuerst den Turnbeutel, der auch im Kit mit dabei ist, bedruckt. Emma ist total vernarrt in Katzen und hat gleich mal erklärt, dass der Turnbeutel jetzt ihr gehört. ♥

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Mir fiel dann noch ein, dass ich vor kurzem  auf dem DaWanda DIY Portal eine Anleitung samt Vorlage für ein super süßes Katzen Wärmekissen gesehen hatte. Ich lud mir die Vorlage herunter und schaute, ob die Schablone dazu passt. Und tatsächlich, die Größe ist perfekt dafür geeignet.

Also bekam Emma auch noch ein süßes Katzen Wärmekissen. Dazu habe ich die Vorlage als Schnittteil für den Stoff genutzt und diesen anschließend mit der Katzen Schablone von Druckrausch bedruckt. Außerdem habe ich mich noch etwas von der Vorlage inspirieren lassen.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Ist total niedlich, oder? Gefüllt habe ich das Mini-Kissen mit Dinkel Körnern. Emma hat bei Schnupfen oft Ohrenschmerzen und Wärme hilft dann immer sehr gut. Ab jetzt lege ich dann einfach das Körnerkissen kurz in die Mikrowelle. Die Größe ist super für kleine Kinderhände und Emma kann es sich nach Bedarf ans Ohr halten.

Lovely Label Druckrausch - Anleitung Drucken mit Schablone und Utensilo nähen

Hui….das war jetzt alles ganz schön viel und ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich jeder schafft, bis zum Ende zu lesen. An Diejenigen von euch, die es aber geschafft haben, erzählt mir doch in den Kommentaren, wie ihr die Idee von Druckrausch, eine mobile Kreativ-Druckerei zu gründen, findet und ob euch mein Lovely ♥ Label gefällt. Ich gespannt auf eure Meinungen!

Und besucht Druckrausch doch auch mal auf deren Facebook Seite, die beiden freuen sich bestimmt sehr darüber.

Alles Liebe
♥ ♥ ♥ Christina

9 Kommentare

    • christinaa

      Ja, ich bin auch absolut verknallt und überlege schon, welches Motiv ich für die nächste Schablone möchte. :)

  1. Sooo cool und es lässt ‚eine Sache‘ zu etwas ganz besonderem werden. Ich finde es auch nicht schlimm, das die ersten beiden Drucke nicht 100% geworden sind, ganz im Gegenteil. Und zu Emmas Katze bleibt mir nur ein fröhliches *miau*

  2. Also,ich bin sprachlos!! <3 wie geil ist das bitte?!? Und wieder ein Artikel mehr von Dir, den ich liiiiieebe. Du bist echt super!!
    So,nun muss ich shoppen gehen :-)
    Liebste grüße, Nicole

  3. Pingback: Cactus Love meets Soleil Dress | Probenähen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.