Mädchenbluse Frida für Emma | Probenähen Eulenmeisterei

Das Leben ist schön! So schön, dass man es manchmal gar nicht glauben kann. Und manchmal raubt das Schöne all unsere Zeit und wir können es gar nicht teilen. So ergeht es mir gerade etwas, weshalb es so still um mich geworden ist. Bis auf einige Krankphasen, die leider noch kein Ende genommen haben, geht es bei uns gerade super voran. Der Mann ist glücklich im Job, die Jungs sind derzeit super ausgeglichen und Emma geht nun, nach 1,5 Jahren Tagesmutter, in den Kindergarten und hat plötzlich kaum noch Trennungsschmerzen. Auch bei mir läuft es beruflich ziemlich rund und ich durfte mich auch sonst über einige Extras freuen. Mein Wolkenkissen DIY hat es zum Beispiel ins ideenMagazin von Das Haus geschafft, auf Instagram zeigte ich es schon. Als die Anfrage kam, habe ich mich riesig gefreut. Und dann kommt ja jetzt im März auch noch das tolle Nähen mit Snappap: Das ultimative Kreativpapier!* Buch von Ella Hartmann raus, in welchem auch das ein oder andere Täschchen, samt Anleitung von mir zu sehen ist. Auf ihrem Blog ringelmiez bekommt ihr hier und hier schon einen kleinen Einblick. Ich bin ziemlich stolz und kann es eigentlich noch nicht so richtig fassen.

Mädchebluse Frida nach dem Schnitt von schnittreif aus den Stoffen der Serie Anya von Monaluna Swoop und Crisscross, vernäht für die Eulenmeisterei

Was ich derzeit aber gar nicht leiden kann, ist das Wetter! Die Kälte und triste Aussichten machen mich mürbe und nehmen mir ganz viel Motivation. Also wurde es Zeit, da etwas gegenzuhalten. Da kamen mir die neuen Stoffe aus der Serie „Anya“ von Monaluna gerade recht, denn ich durfte sie für die liebe Silvia von der Eulenmeisterei zur Probe vernähen.

Eine Frida für Emma

Mädchebluse Frida nach dem Schnitt von schnittreif aus den Stoffen der Serie Anya von Monaluna Swoop und Crisscross, vernäht für die Eulenmeisterei

Ich habe mir den Swoop und Crisscross Stoff aus Bio-Baumwolle ausgesucht und eine süße Frida Bluse, nach dem Schnitt von schnittreif,  für Emma draus genäht.

Mädchebluse Frida nach dem Schnitt von schnittreif aus den Stoffen der Serie Anya von Monaluna Swoop und Crisscross, vernäht für die Eulenmeisterei

Das Gelb und die Schwalben sorgten bei mir gleich für Frühlingsgefühle und zur Frida vernäht passten sie einfach perfekt.

Anstatt die Teilungen aus dem Schnittmuster zu nehmen, habe ich den Frida Schnitt im unteren Drittel geteilt. Der Hauptteil besteht aus den Schwalben und das untere Stück setzt sich mit den gelben Kreuzen auf grauem Hintergrund super ab.

Mädchebluse Frida nach dem Schnitt von schnittreif aus den Stoffen der Serie Anya von Monaluna Swoop und Crisscross, vernäht für die Eulenmeisterei

Am Halsausschnitt habe ich außerdem mal etwas, für mich, Neues ausprobiert. Mit Sticktwist und Nadel bewaffnet habe ich mich hingesetzt und diesen per Hand abgesteppt. Das dicke Garn und die Farbe passten auf Anhieb prima und ich finde das Ergebnis super schön.

Mädchebluse Frida nach dem Schnitt von schnittreif aus den Stoffen der Serie Anya von Monaluna Swoop und Crisscross, vernäht für die Eulenmeisterei

Jetzt fehlt nur noch der tatsächliche Frühling, damit Emma in ihrer neuen Frida endlich wieder die Spielplätze unsicher machen kann.

Alles Liebe
♥ ♥ ♥ Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.