DIY Frühlings-Hop – Schnittmuster für ein Wendekleid erstellen

Werbung | DIY Frühlings-Hop mit Spoonflower und Prym

Der Frühling ist tatsächlich endlich da und wir können all die tollen Kleider, Blusen und Röcke wieder tragen, die die letzten Monate in unseren Schränken einstaubten. Emma ist auf jeden Fall dabei, denn auch in diesem Jahr gibt es für sie nichts schöneres, als täglich Kleider zu tragen. Deshalb habe ich mich auch sehr über die Anfrage von Spoonflower und Prym gefreut, ob ich Lust habe beim DIY Frühlings-Hop dabei zu sein. Und natürlich habe ich Lust, denn schon länger möchte ich zeigen, wie man aus einem einfachen Oberteilschnitt ein Schnittmuster für ein süßes Wendekleid zaubern kann. Und wie man es näht habe ich direkt mit aufgeschrieben.

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

 

Das Wendekleid hat einen etwas tiefer gezogenen Halsausschnitt, große Armlöcher, um es mehr wie ein Latzkleid aussehen zu lassen und einen Rock, der durch seine Egg-Shape besticht. Sowohl der Ausschnitt als auch die Form des Rockteils können frei gestaltet werden, da für das Kleid aber kein Verschluss vorgesehen ist, sollte der Halsausschnitt groß genug sein, um es bequem über den Kopf ziehen zu können. Außerdem kann das Kleid auch ohne Wendemöglichkeit genäht werden, darauf gehe ich aber in diesem Artikel nicht näher ein.

Schnittkonstruktion für ein Wendekleid

Um das Schnittmuster zu zeichnen, benötigt man das Vorderteil eines Oberteilschnittes. Ich habe mich für das  Oberteil des Kinderkleides Leni von Pattydoo entschieden. Es funktioniert aber auch jeder andere Schnitt, der keine Raglanärmel besitzt.

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Material

So geht’s:

Schnittkonstruktion für ein Wendekleid | Schritt 1

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

1) Lege das Schnittmusterpapier in ausreichender Länge vor dich hin und platziere das Vorderteil deines gewählten Oberteilschnittes am linken Rand des Papieres. Zeichne mit einem Bleistift die Schulterlinie nach.

2) Miss nun die Länge der Strecke vom Mittelpunkt der Schulter über die Brust bis zu dem Punkt, an dem der Rock beginnen soll an der zu benähenden Person ab und verschiebe das Schnittteil entlang der Papierkante um diese gemessene Strecke nach unten. Die untere Ecke des Armausschnitts endet nun auf der Höhe, an welcher der Rock beginnen soll. Bei Emma habe ich dafür den untersten Punkt der Taille gewählt. Zeichne die Ecke und den Beginn des Armausschnitts mit einem Bleistift nach.

Schnittkonstruktion für ein Wendekleid | Schritt 3 und 4

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

3) Nehme dir das Kurvenlineal und verbinde die beiden Punkte des Armausschnittes miteinander. Ziehe dabei eine leicht nach innen gebogene Linie.

4) Miss nun an der zu benähenden Person die Rocklänge aus. Beginne an dem Punkt den du in Schritt 2 als Beginn des Rockteils festgelegt hast und miss bis zur gewünschten Länge am Bein. Ziehe mit diesem Maß vom Armausschnitt eine Gerade nach unten und winkle diese nach links ab.

Schnittkonstruktion für ein Wendekleid | Schritt 5 und 6

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

5) Spätestens jetzt solltest du wissen, welche Form dein Rockteil bekommen soll, denn diese zeichnest du nun. Für Emmas Kleid habe ich mich, wie schon erwähnt für einen Rock mit Egg-Shape  entschieden, dazu habe ich Beginn und -ende des Rockes mit Hilfe des Kurvenlineals verbunden. Die Rundung zeigt dabei nach außen.

6) Auch die Form des Halsausschnittes legst du jetzt fest. Achte in jedem Fall darauf, dass der Ausschnitt nicht zu klein wird und der Kopf später gut durchpasst, ansonsten kannst du ihn frei gestalten. Ich habe für den Ausschnitt wieder das Kurvenlineal zur Hilfe genommen, Freihand würde ich die Rundungen nicht annähernd so schön hinbekommen.

Schnittkonstruktion für ein Wendekleid | Schritt 7 und 8

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

7) Ziehe alle Linien eventuell nochmal nach und beschrifte dein neues Schnittteil ausreichend. Markiere dir den Fadenlauf und den Bruch und notiere dir für wen bzw. in welcher Größe dein Schnittteil gezeichnet ist. Außerdem kannst du dir den nötigen Zuschnitt auf das Schnittmuster schreiben, für das Wendekleid wäre das: 2x im Bruch aus Oberstoff und 2x im Bruch aus Futterstoff und ob die Naht- und Saumzugaben bereits enthalten sind oder nicht.

8) Nachdem du das Schnittteil ausgeschnitten hast bist du fertig mit dem Erstellen deines eigenes Schnittmusters. Herzlichen Glückwunsch! Jetzt muss das Kleid nur noch genäht werden und wie das geht, erkläre ich dir im nächsten Abschnitt!

So wird das Wendekleid genäht

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Für Emmas Wendekleid habe ich  „Organic Cotton Sateen Ultra“ Stoffe mit meinen eigenen Mustern „Konfettiparty“ und „Konfettiparty Kombi“ vernäht, diese kannst du dir bei Spoonflower auf vielen verschiedenen Stoffqualitäten und sogar auf Geschenkpapier und Tapeten drucken lassen. Schaue dir gerne auch meine anderen Muster an!

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Material

  • Oberstoff in ausreichender Menge (für Emmas Größe 128 reichte 1 Yard Stoff)
  • Futterstoff in ausreichender Menge (für Emmas Größe 128 reichte 1 Yard Stoff)
  • Vlies-Nahtband
  • Stoffschere
  • Zackenschere
  • Bügeleisen
  • (Ärmel)Bügelbrett
  • Nähmaschine
  • farblich passendes Nähgarn

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Wendekleid nähen | Schritt 1

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Lege deinen Ober- und Futterstoff jeweils in den Bruch, platziere das Schnittmuster an der Bruchkante und schneide es je 2x aus Ober- und Futterstoff zu. Denke dabei daran, allen Schnittkanten eine Nahtzugabe hinzuzugeben, solltest du sie, wie ich, im Schnitt nicht eingezeichnet haben.

Wendekleid nähen | Schritt 2

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Nehme dir jetzt Vlies-Nahtband und bügle es an alle Hals- und Armausschnittkanten. Das verhindert, dass sich der Stoff während der weiteren Verarbeitung in den  Rundungen dehnen kann.

Wendekleid nähen | Schritt 3

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Lege beide Teile des Oberstoffes rechts auf rechts (die bedruckten Seiten liegen innen), stecke die Seiten mit Stecknadeln oder Wonder Clips fest und nähe sie anschließend zusammen. Wiederhole das mit dem Futter des Kleides.

Wendekleid nähen | Schritt 4

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Schneide die Nahtzugaben mit einer Zackenschere bis kurz vor die Naht zurück, so lassen sich die Rundungen später schön bügeln.

Wendekleid nähen | Schritt 5

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Wende das Oberkleid auf rechts und stecke es in das Kleid aus Futterstoff. Die bedruckten Seiten schauen sich also an.

Wendekleid nähen | Schritt 6

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Stecke Ober- und Futterkleid an den Armausschnitten rechts auf rechts und nähe sie anschließend zusammen. Du beginnst dafür etwa drei Zentimeter unter der einen Schulterkante und endest etwa drei Zentimeter vor der anderen Schulterkante. Die Schulternähte werden NICHT geschlossen!

Wendekleid nähen | Schritt 7

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Wiederhole Schritt 6 am vorderen und hinteren Halsausschnitt, beginne und ende wieder etwa drei Zentimeter von den Schulterkanten entfernt. Schneide die Nahtzugabe anschließend an allen Rundungen bis kurz vor die Naht zurück.

Wendekleid nähen | Schritt 8

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Wende das Kleid auf rechts und bügle alle Nähte schön glatt. Für solche „kleine“ Bügeleien eignen sich das Mini-Dampfbügeleisen und das Ärmelbügelbrett von Prym perfekt, denn beides nimmt so wenig Platz weg, dass man es einfach stehen lassen kann.

Wendekleid nähen | Schritt 9

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Die Träger- bzw Schulternähte zu schließen ist ein wenig friemelig, deshalb wurde zuvor auch nicht bis zum Ende dieser Kanten genäht. Ziehe die Stoffe an den Schultern etwas zurecht und stecke dir je Seite die vordere und hintere Schulternaht des Oberstoffes rechts auf rechts und nähe sie zusammen. Gehe genauso mit den Schulternähten des Innenkleides vor. Wenn die Träger an etwas auseinanderziehst, legt sich alles wie von selbst in die richtige Position.

Wendekleid nähen | Schritt 10

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Bügle die Schulternähte schön glatt und steppe die Armausschnitte und den Halsausschnitt rundherum knappkantig ab.

Wendekleid nähen | Schritt 11

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Nur der Saum muss noch geschlossen werden und das zu erklären fällt mir etwas schwer, ich hoffe, es gelingt mir verständlich. Ziehe die Außen- und Futterrock auseinander und stülpe sie ineinander, das Oberteil liegt dazwischen. Lege dann eine der oberen Seitennähte rechts auf rechts auf die GLEICHE Seitennaht des Futters und stecke sie fest. Stecke den Saum so weit du kannst rechts auf rechts fest und achte dabei darauf, dass auch die anderen Seitennähte aufeinander treffen. Du wirst den Saum nicht rundherum zusammenstecken können, da das Kleid in sich verdreht ist, das ist aber richtig so, lasse es etwa zehn Zentimeter geöffnet.

Wendekleid nähen | Schritt 12

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Nähe dann den gesteckten Teil des Saumes rechts auf rechts zusammen und wende es anschließend durch die Öffnung. Das kann etwas anstrengend werden, klappt aber garantiert. :)

Wendekleid nähen | Schritt 13

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Bügle den Saum anschließend und steppe ihn ab. Der offene Teil des Saumes, die Wendeöffnung also, wird so ebenfalls geschlossen. Und fertig ist dein Wendekleid!

Juhu, wirf Konfetti durch die Bude und freue dich!

DIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähstDIY Frühlings-Hop - Wie du ein Schnittmuster für ein Wendekleid konstruierst und dieses nähst

Und weil der DIY Frühlings-Hop ja kein Hop wäre, wenn nur ich daran teilnehmen würde, kommen hier noch die Links zu all den anderen tollen Bloggerinnen, die euch bis zum 17.04.18 mit tollen DIY Ideen rund um den Frühling überraschen.

Prym Blog
Spoonflower Blog
Mrs Greenhouse
anlukaa
Fairytailgonerealistic
Wunderschönes Chaos
Fashion Tam Tam
Stoffreise
kathastrophal
mein feenstaub
twoandahalfseems

Viel Spaß beim Stöbern und Selbermachen!

Alles Liebe
Eure Christina ♥♥♥

2 Kommentare

  1. Pingback: Frühlings-Hop von #spoonflowerxprym | Spoonflower - DE

  2. Pingback: DIY Ideen für Stoffreste + Giveaway // Spoonflower x Prym Frühlings-Hop • kathastrophal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.