Rolli Rom | Plus Size Nähen

Frohes neues Jahr ihr Lieben ♥

Ich starte voller Elan ins neue Jahr, und auch wenn ich mir sonst keine Gedanken über große Vorsätze mache, so habe ich einen Entschluss schon lange gefasst; ich möchte endlich wieder mehr für mich nähen und euch tolle Schnittmuster vorstellen, die auch in großen Größen wunderbar gehen. Wobei das natürlich jetzt sehr allgemein gefasst ist, denn auch bzw vor allem in Großen Größen sind die Proportionen der einzelnen Personen meist noch unterschiedlicher. Was mir also an mir nicht gefällt, kann der nächsten dafür fantastisch stehen und anders herum.

Änderungen, die ich an den Schnitten vornehme, werde ich euch immer aufschreiben, so das ihr genau nachvollziehen könnt, warum was wie sitzt.

Ich habe einige Bücher zur Schnittkonstruktion und der Änderung von Schnitten im Regal. In diese werde ich mich künftig mehr einlesen, um euch auch fundierte und erprobte Änderungen für kritische Stellen näher zu bringen.

Die größte Hürde für mich ist dabei das Fotografieren. Alss das Fotografieren der genähten Teile an mir. Es kostet mich immer wieder große Überwindung und im letzten Jahr habe ich sie kaum aufbringen können. Auch daran möchte ich arbeiten. Denn ich bin nun mal dick, ob mit oder ohne Fotos. :) Einige Teile habe ich schon fotografiert und mit dem ersten starte ich jetzt!

Rolli Rom von Pech und Schwefel

Rolli Rom von Pech und Schwefel gefällt mir deshalb so gut, weil er so wandelbar ist. Vom Basicteil mit Rundhalsausschnitt oder Rollkragen zur etwas extravaganten Version mit tollen Bishop Ärmeln als Keid oder Shirt ist einiges möglich. Außerdem kann man ihn in den Größen 34-52 nähen!

christinaa Blog | Plus Size Nähen | Rolli Rom von Pech und Schwefel

Ich habe mich für die Shirt Variante mit Rollkragen und Bishop Ärmel entschieden. Die richtige Stoffqualität zu wählen ist bei dieser Version ganz wichtig. Glatte, weich fallend und fließende Jerseys sollten es sein. Schwerere Qualitäten würden den Ärmel einfach zu sehr aufpuffen lassen. Ich habe dafür zum ersten Mal einen 100% Polyester Jersey gewählt. Das Muster gefällt mir einfach so gut, dass ich über die Tatsache, dass das NUR Plastik ist, hinwegsehen musste. Den wunderhübschen Blumenprint bekommt ihr bei Stoff und Stil für ganz kleines Geld.

Änderungen am Schnitt

Ein paar kleine Änderungen habe ich vorgenommen.

Da ich keine Taille habe, habe ich auch die Taillierung im Schnitt heraus genommen und die Seiten begradigt.

christinaa Blog | Plus Size Nähen | Rolli Rom von Pech und Schwefel

Dem Rollkragen habe ich etwa 3 Zentimeter an Höhe genommen, da ich es nicht mag, wenn der Stoff in Höhe des Kehlkopfes liegt. Im Nachhinein denke ich, dass das bei diesem Stoff nicht nötig gewesen wäre, da er keinerlei Stand hat und dementsprechend am Hals in sich zusammenfällt.

christinaa Blog | Plus Size Nähen | Rolli Rom von Pech und Schwefel

Vor dem Nähen habe ich die Ärmel etwa 5 Zentimeter schmaler gemacht, da sie mir sehr weit erschienen. Das gefällt mir gut. Nachdem der Pulli eigentlich fertig war, die Ärmel waren also schon gerafft und hatten Bündchen dran, gefiel mir die Länge der Ärmel nicht. Von der Raffung an dem Bündchen war nichts zu sehen, da der Stoff darüber fiel. Also habe ich die Bündchen abgetrennt, beide Ärmel um knapp zehn Zentimeter gekürzt und die Bündchen wieder angenäht.

christinaa Blog | Plus Size Nähen | Rolli Rom von Pech und Schwefel

Das Resultat ist ein wunderschöner Rolli Rom, der gar nicht 08/15 ist!

Jetzt würde mich aber noch interessieren, was denn eure Nähpläne für 2018 sind? Seid ihr da ganz entspannt und macht einfach wie es kommt oder habt ihr einen festen Plan, wie zum Beispiel Lisa von Mein Feenstaub deren Motto #2018diydontbuy lautet. Schreibt mir eure Pläne gerne in die Kommentare!

Alles Liebe
Eure Christina ♥♥♥

7 Kommentare

  1. Klingt super und da folge ich Dir gern. ich liebe nämlich ausführliche Berichte über Schnittmuster. und wenn die dann auch noch Plussize sind, perfekt!

    Der Rolli gefällt mir gut – eine tolle Kombination aus Schnitt und Stoff. Nur der Rollkragen wäre nicht so mein Fall, ich habe lieber Ausschnitte. Sieht das der Schnitt auch vor?

    Ein paar Gedanken zum Nähjahr 2018 habe ich mir auch gemacht, vor allem, was ich in diesem Jahr so meistern möchte, ohne ganz konkret schon jeden Schnitt zu planen. Schau gern auf meinem Blog vorbei, wenn Du magst!

    LG Nadi

    • christinaa

      Liebe Nadi, ganz lieben Dank! Im Schnitt direkt ist der Rundhalsausschnitt nicht vorgesehen, aber Ricarda von Pech&Schwefel stellt in ihrer Facebook Gruppe „Nähen mit Pech&Schwefel“ ein kostenloses Add-On bereit. Da ich dringend ein paar Basic Shirts zum Drunterziehen benötige, werde ich diesen sicher demnächst mal nähen.

      Deine Nähpläne sind toll. Mehr Blusen nähen möchte ich auch. Zumindest einmal eine, die perfekt passt. Bisher war es leider immer so, dass Blusen an der Brust, trotz voherigem vermessen, an der Brust spannten…

  2. Magdalena

    Total toller Blog, ich freue mich auf mehr Bilder von selbstgenähten Kleidungsstücken und bin sehr begeistert!!! Ich bin was nähen betrifft entspannt, da ich leider nicht so viel Zeit finde . Daumen hoch

  3. Elke Lubitz

    Das ist eine tolle Idee. So kann ich mir auch vorstellen wie Schnitte in großen Größen aussehen.Ich freue mich immer Fotos von dir zu sehen. Du hast so ein hübsches Gesicht und so strahlende Augen.Meine Nähvorsätze für dieses Jahr sind zum einen viel mehr zu nähen und nicht nur Stoff und Schnittmuster zu horten.Dann nehme ich am QAL von den 6Köpfe12Blöcke teil und möchte wieder mehr für die Herzenssache für Sternchen und Frühchen nähen und häkeln.Ich wünsche dir ein erfolgreiches neues Jahr.

    • christinaa

      Liebe Elke, hab vielen lieben Dank! Das sind tolle Nähvorsätze und ich wünsche dir viel Spaß dabei!

  4. Ani Lorak

    Du strahlst so auf Fotos und kommst so selbstbewußt rüber, dass ich nie auf die Idee käme, dass Du es nicht so magst. Bitte posten und hach auch bei anderen sehen wir Schnitte, die trotz des gleichen Gewichts anders ausfallen. Ich mag, wie Du schreibst und schaue gerne hier vorbei. Freue mich auf 2018! Kennst Du Bettina von Stahlarbeit, ähnlich tolle Ausstrahlung hast Du.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.